Bist du bereit für allgaeuer-brauhaus.de?

Wir nehmen dich und deine persönlichen Rechte ernst. Deswegen ist uns der Schutz deiner Daten sehr wichtig!

Diese Webseite platziert Cookies auf deinem Endgerät, damit die Webseite besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie du unsere Webseite nutzt. Nährere Informationen kannst du unter unserer Datenschutzinformation entnehmen. Bist du mit der Nutzung von Marketing-Cookies einverstanden?
Ja, ich stimme zu
Nein, ich stimme nicht zu

Du musst mindestens 16 Jahre oder älter sein. Würdest du uns das bitte bestätigen?

Bist du bereit für allgaeuer-brauhaus.de?

Wir nehmen dich und deine persönlichen Rechte ernst. Deswegen ist uns der Schutz deiner Daten sehr wichtig!

Diese Webseite platziert Cookies auf deinem Endgerät, damit die Webseite besser funktioniert und wir und unsere Partner verstehen können, wie du unsere Webseite nutzt. Nährere Informationen kannst du unter unserer Datenschutzinformation entnehmen. Bist du mit der Nutzung von Marketing-Cookies einverstanden?

Neues Etikett, bewährte Rezeptur: Allgäuer Brauhaus Winterfestbier

In Kempten und Füssen, in Wangen und Immenstadt, in Bad Wörishofen und auch in München hat er Spuren hinterlassen: Franz Weiß.

Der vielseitig begabte Künstler, Maler und Werbegrafiker hat zu Lebzeiten nicht nur das Kornhaus und Stadttheater in Kempten gestaltet. Seine kreative Feder schuf auch den Salamander für die gleichnamige Schuhmarke und das Allgäuer Büble für das Allgäuer Brauhaus.

Wir bringen jetzt wieder eine seiner Zeichnungen auf unsere Etiketten: Für das diesjährige Etikett auf unserem Allgäuer Brauhaus Winterfestbier stand nun eine Vorlage aus Franz Weiß´Archiv Pate. Teile dieses Archivs hatten wir in diesem Jahr erwerben können.

Ab Oktober gibt es die ersten Bügelflaschen mit dem alten, neuen Etikett nach einer Zeichnung von Franz Weiß im Allgäuer Handel und bei den Partnerwirten vom Allgäuer Brauhaus. Unverändert gut ist die Rezeptur: Das Allgäuer Brauhaus Winterfestbier bleibt die perfekte Ergänzung zu Lamm- und Rindersteaks und würzigen Käsevariantionen, aber auch zu süßen Pralinen und Lebkuchen.